Seelkammer

Ehemalige „Seelkammer“ in Gilgenberg vor Vernichtung des SchĂ€deldepots. Aus: Burgstaller, Ernst: Totenbrauchtum. In: Atlas von Oberösterreich, Bd. III, Linz 1971, Abb. 46;

Quelle: Sonderausstellung "Glaube? Aberglaube? – Volksfrömmigkeit" Quelle Zusatz: Kulturgut Hausruck (2014 und 2017)