Kirchenruine Kuklov/Kugelweid

Ende des 15. Jahrhunderts nahm der Paulanerorden in der NĂ€he der zerstörten Burg Kuklov (SĂŒdböhmen) den Bau eines Klosters in Angriff. Als Baumaterial dienten auch Steine der Burgruine. Schon 1530 verließen die Mönche die noch unfertige Anlage. DafĂŒr entstanden in der Umgebung, nun teilweise aus Steinen des Klosters, Bauernhöfe und grundherrliche WirtschaftsgebĂ€ude.

Quelle: Green Belt Center / Fritz Fellner Urheber: Fritz Fellner
Rechte: Fritz Fellner Technik: Fotografie
Datierung: 2010