GehÀuse einer Purpurschnecke

GehĂ€use einer Purpurschnecke (Murex trunculus) aus Carnuntum; LĂ€nge: 88,3 mm - Die beiden Arten des recht delikaten marinen Nahrungstieres (Murex brandaris und Murex trunculus) kamen in römischen FundzusammenhĂ€ngen in Österreich u. a. in Enns, Carnuntum, am Magdalensberg (dort in einer antiken KĂŒche gefunden), am Zollfeld und im burgenlĂ€ndischen Halbturn zutage.

Quelle: Nordico. Museum der Stadt Linz Urheber: Foto: H. B. Autengruber
Rechte: Nordico. Museum der Stadt Linz