VaterlÀndische Front

VaterlĂ€ndische Wandzeitung, Nr. 11, Nr. 12. Am 1. Mai 1934 wurde von der österreichischen Regierung eine neue Verfassung verkĂŒndet. An die Stelle der verbotenen oder selbstaufgelösten Parteien trat die VaterlĂ€ndische Front, welche alle Österreicher erfassen sollte. Das Kruckenkreuz der VaterlĂ€ndischen Front war das Symbol der „Erneuerung“ Österreichs im Sinne des Austrofaschismus.

Quelle: Stadtarchiv Wels Technik: Druck
Datierung: 1934