Glockenbecherkultur

In den Gräbern, die zur jüngsten Kultur des Neolithikums, der Glockenbecherkultur, gehören, fanden sich je ein Kupferdolch und Keramikgefäße,

ca. 2300 v. Chr.

 

Quelle: OÖ. Landesmuseen, Abt. Ur- und Frühgeschichte Urheber: Foto: E. Grilnberger
Material: Keramik, Kupfer Datierung: ca. 2300 v. Chr.