Pergamentmalerei

Pergamentmalerei im Waldbuch des Salzamtes Gmunden. "Vier Haubtstukh des ganzten Saltzwesens in Oesterreich ob der Enns". Das Medaillon in der Bildmitte zeigt Kaiser Ferdinand II., die vier Einzelbilder die Hauptstätten der Salzgewinnung und -verfrachtung sowie der Holzbringung. Oben links: Hallstatt mit Salzberg. Oben rechts: Gosaumühle mit Holzriese und Rechen. Unten links: Ebensee mit Sudhaus. Unten rechts: Gmunden als Salzumschlagplatz. Das Original befindet sich im Bestand des OÖ. Landesarchivs.

Quelle: Foto: Museum Hallstatt Inventar Nr.: F12049
Rechte: Foto: Museum Hallstatt Technik: Pergamentmalerei
Datierung: 17. Jhdt.