Forum OÖ Geschichte

Bolschewismus

bolschewistisch

 

Bezeichnung für eine Richtung des Marxismus/Kommunismus;
der Begriff leitet sich vom II. Parteitag der ehemaligen Sozialdemokratischen Partei Russlands in London (1903) ab, auf dem sich eine radikale revolutionäre Mehrheit unter der Führung Lenins (russ.: bolsche = mehr - daher Bolschewismus) gegen eine gemäßigte Minderheit (russ.: mensche = weniger - daher Menschewiki) durchsetzte.


Der Leninismus basiert auf der philosophischen Grundlage des dialektischen Materialismus. Dieser sieht im Staat ein Organ der Klassenherrschaft und erwartet von der Beseitigung der Klassenunterschiede einen Untergang des Staates. Dieser sollte durch die – übergangsweise – Diktatur des Proletariats erreicht werden. Eine klassenlose Gesellschaft wurde aber erst von einer Weltrevolution erwartet.


Verwirklicht wurde der Bolschewismus in Russland nach der Oktoberrevolution 1917.

Die Bolschewiki übernahmen mit Unterstützung der Arbeiter- und Soldatenräte die Macht. 1918 wurde die Partei in Kommunistische Partei Russlands, später in Kommunistische Partei der Sowjetunion (KPdSU) umbenannt. Die Menschewiki wurden von den Bolschewiki entmachtet, deren Führung wurde politisch verfolgt, z.T. auch liquidiert.

 

© 2021