Forum OÖ Geschichte

Feldpost


Für die Soldaten im Feld war die Feldpost über sehr lange Zeiträume hinweg die einzige Möglichkeit mit Angehörigen und Freunden in Verbindung zu bleiben. [EK]

O schöne Stunden, wenn die Feldpost naht,
Wenn so erwartungsvoll die Augen glänzen,
Ein Brief für Dich, ein Päckchen, Kamerad,
Ganz nah sind Dir der lieben Heimat Grenzen.

Aus dem Gedicht: "Der Feldpostbrief" (Anonym), in: Am Bosporus. Deutsche Soldatenzeitung, Nr. 8 vom 17. 12. 1918, Bl. 6.


Dokumentation zur Ausstellung "Weyer und der Große Krieg" im Ennsmuseum Weyer, Museumssaison 2014 und 2015.


© 2021