Forum O√Ė Geschichte

Das Henker- oder Richtbeil

Der Scharfrichter verwendete das Henkersbeil in erster Linie f√ľr Verst√ľmmelungen und erst in zweiter Linie zur Enthauptung. Verst√ľmmelungsstrafen kamen bei Delikten wie Meineid, schwerer K√∂rperverletzung mit Folgesch√§den, Falschspiel, Diebstahl und Betrug durch Nutzung falscher Gewichte zum Einsatz. Sie galten als mildere Alternative zum Zertr√ľmmern der H√§nde auf dem Amboss. W√§hrend in Europa Verst√ľmmelungsstrafen bis ins 18. Jahrhundert angewandt wurden, werden sie in der islamischen Welt bis heute durchgef√ľhrt.


Wussten Sie?

Der Freimannsfrieden stellte sicher, dass sich niemand f√ľr die Verst√ľmmelung oder Hinrichtung einer Person am Henker r√§chen durfte. 


Autorin: Ute Streitt


Schande, Folter, Hinrichtung. Forschungen zu Rechtsprechung und Strafvollzug in Ober√∂sterreich. Ausstellung der O√∂. Landesmuseen im Schlossmuseum Linz und M√ľhlviertler Schlossmuseum Freistadt vom 8. Juni-2. November 2011

© 2020